Storytelling im Autorenmarketing – Interview in der FEDERWELT

Die neue Ausgabe der FEDERWELT ist da – und mit ihr ein ganz wunderbarer 12-seitiger (!) Artikel zum Entstehungsprozess des Debütromans und Spitzentitels im FISCHER-Frühlingsprogramm ›Bleib doch, wo ich bin‹.
Ich durfte für die S.FISCHER Verlage dessen wunderbare Autorin (und Tierärztin!) Lisa Keil ein Jahr lang begleiten und redaktionell/dramaturgisch beraten. In der April-Ausgabe des AutorInnen-Magazins FEDERWELT könnt ihr nun Lisas Erfahrungsbericht über ihren verrückten Weg von der Hobbyautorin zur Spitzentitel-Urheberin eines großen Publikumsverlags nachlesen, inklusive Einführung ins Storytelling und Autorenmarketing von mir.

Lisa Keils Geschichte in der FEDERWELT macht enorm Mut und motiviert (wie übrigens jede Begegnung mit der tollen, immer-optimistischen Lisa), ist jedoch sechsfach faszinierend, weil neben Lisa auch 2.) Lisas Agentin Vanessa Gutenkunst von copywrite, 3.) die Marketingmanagerin Verena Wälscher von S. FISCHER, 4.) die Buchhändlerin Sabrina Stemper, 5.) der erfolgreiche Buchblogger Florian Valerius aka @literarischernerd und 6.) ich als Konzepterin und Story Designerin Einblicke in den Prozess einer Spitzentitel-Werdung, Strategie-Findung und -Vermarktung geben.

Hier geht’s zum Heft
Die aktuelle FEDERWELT gibt’s online (digital oder bestellbar als Print) und in jeder gut sortierten Bahnhofsbuchhandlung.

Mehr wert mit Mehrwert – Das 1×1 des Autorenmarketings – Vortrag bei der Leipziger Autorenrunde am 23. März

Für alle AutorInnen und Marketing-Begeisterte:
Am Buchmesse-Samstag, dem 23.03.2019 werden Cally Stronk und ich im Rahmen der Leipziger Autorenrunde auf der Leipziger Buchmesse über Autorenmarketing, Zielgruppenfindung und die Rolle von Mehrwerten sprechen.

 

Aus dem Programm:


 

Referentinnen: Christina Maria Schollerer, Autorin, Konzepterin und Dozentin für Storytelling und Formatentwicklung, und Cally Stronk, Kinderbuchautorin, Entertainerin und Coach

3. & 4. Tischgespräche-Runde (13:00-14:30 Uhr)

Wer Geschichten schreibt und damit Leser*innen erreichen möchte, sollte sich früher oder später mit dem Thema Marketing auseinandersetzen. Das betrifft nicht nur das traditionelle Buchmarketing, sondern auch das Autorenmarketing.

Doch was ist Autorenmarketing überhaupt? Warum macht es Sinn, sich als Autor*in eine eigene Autorenmarke aufzubauen?
Wie finde ich die richtige Zielgruppe(n) für mein Marketing? Und wie erreiche ich sie? Und welche Rolle spielt dabei die Entwicklung von Mehrwerten?

Neben einer Einführung ins Thema können in der Runde erste Ideen und Ansätze der Teilnehmenden besprochen werden.

 

Cally Stronk und Christina Maria Schollerer kennen sich mit beiden Seiten des Autoren- und Buchmarketings aus: Denn neben erfolgreichen Spitzentitelkampagnen (u.a. für Sebastian Fitzek) veröffentlichen beide eigene fiktionale und non-fiktionale Werke, die es zu bewerben gilt.

Christina Maria Schollerer ist Autorin, Konzepterin und Dozentin für Storytelling und Formatentwicklung. Im letzten Sommer gründete sie das Berliner StoryDesign.Studio und ist aktuell vor allem im Buch- und Autorenmarketing tätig – in der Beratung großer Publikumsverlage und auch als Konzepterin/Autorin bei mit dem BuchMarkt-Award prämierten Kampagnen, zum Beispiel für Sebastian Fitzeks ›Flugangst 7A‹. Außerdem konzipiert und schreibt sie eigene Geschichten und Texte, u.a. für die Verlagsgruppe Oetinger und Edition Roter Drache.

Cally Stronk singt, spielt Ukulele und ist hauptberuflich Kinderbuchautorin, Entertainerin und Coach. Vielleicht kennt ihr die Giraffenaffen, Leonie Looping oder die Mafflies? Zudem schreibt Cally regelmäßig Artikel für die Autorenzeitschrift Federwelt und den Selfpublisher und entwickelt Marketingkampagnen für Verlage und Bücher. Mehr zu Cally Stronk.

Fotos: (c) Julian van Dieken

Das volle Programm der Autorenrunde 2019 gibt’s hier.

 

Neuestes Projekt: Kunstlabore.de ist online!

Launch-Tag für www.kunstlabore.de!

Für mehr Kunst an und mit Schulen!

Drei Jahre lang haben fünf Kunstlabor-Teams aus Literatur, Bildender Kunst, Musik, Tanz und Theater an Schulen künstlerische Formate und Methoden erprobt und entwickelt.

Das Ziel von kunstlabore.de: Lehrer*innen und Künstler*innen zu ähnlichen Projekten zu inspirieren – und ihnen Werkzeuge und Hilfestellungen an die Hand zu geben, diese an Schulen (oder anderswo!) umzusetzen.

15 Monate durfte ich dieses tolle Projekt als Story Designerin begleiten, um mit den engagierten Teams, den Initiatorinnen der MUTIK gGmbH und dem Web-Zauber-Team von Honig Studios die Geschichten für euch crossmedial aufzubereiten. Ich war selten so stolz auf und glücklich über ein Projekt – denn herausgekommen ist eine verrückt-große, unfassbar reiche, tolle Sammlung. Diese Menschen haben Großartiges an Schulen geleistet!

Schon allein deshalb: Bitte schaut’s euch an, teilt’s und sagt’s weiter an die Lehrer*innen und Künstler*innen eures Vertrauens – oder wer auch immer sich für kreative Projekte mit Kindern und Jugendlichen interessieren könnte. ❤️

Und wer heute auf der Bildungsmesse didacta ist: Kunstlabore-Team/MUTIK ist live vor Ort!

Unsere Jugendserie ›SPARKLE‹ gewinnt Förderung beim Goldenen Spatz

Yay!! Am Mittwoch wurde unser Serienkonzept SPARKLE im Rahmen von FAT’18 – Formate aus Thüringen beim Kinder Medien Festival Goldener Spatz in Erfurt ausgezeichnet.

Die Serie erzählt die Geschichte des 15-jährigen Berliner Instagram-Stars Nia alias Sparkle, die mit ihrer Familie ins Zeugenschutzprogramm wechseln muss und versucht, in Weimar ein neues Leben aufzubauen. Unter neuem Namen und ohne ihre digitale Identität, ihre Freunde, ihre Fans – und ihren bisherigen Lebensinhalt.

Ich schreibe die Serie zusammen mit meiner lieben, talentierten Kollegin Ulrike Lehmann, die ich schon seit dem Studium kenne; der tolle Matthias Bazyli (ANDERTHALB Medienproduktion) produziert. Wir freuen uns riesig über die weitere Förderung von 25.000 Euro und sind gespannt, wie es jetzt weitergeht!

Zur Pressemitteilung von FAT

Jetzt als Sky Marshal bei der LegendAir bewerben …

… und in die Welt von Sebastian Fitzeks neuestem Bestseller FLUGANGST 7A abtauchen.

Die neueste immersive Fan-Experience der Verlagsgruppe Droemer Knaur war ein voller Erfolg: FLUGANGST 7A ist auf Platz 1 der Bestsellerlisten eingestiegen.

Mit dem Team von vm-people habe ich für die Kampagne Sebastian Fitzeks fiktionale Airline LegendAir mit Leben gefüllt. Fans konnten sich im Netz als Sky Marshal für deren Jungfernflug bewerben und an der VIP-Party im Flugzeugset im Filmpark Babelsberg teilnehmen. Natürlich erst, nachdem ich ihnen als ihre neue “Arbeitgeberin” und HR Managerin Franziska Volpeur im Shuttle dorthin ordentlich Muffensausen bereitet habe. ;)

Weitere Informationen zur Kampagne findet ihr auf der Website der Berliner Storytelling-Agentur vm-people.

Zur Kampagnenseite: www.legend-air.eu (leider nicht länger aktiv, Stand: August 2018)

HR Managerin für einen Tag: Franziska Volpeur bei der Buchpremiere von Sebastian Fitzeks Flugangst 7A

UPDATE vom März 2018: Auf der Leipziger Buchmesse haben wir den BUCHMARKT AWARD in Gold für unsere Kampagne gewonnen. YAAAY!

Der BuchMarkt Award wird jährlich am Messe-Freitag in mehreren Kategorien für besondere Marketing- und Werbeaktionen rund um die Buchbranche verliehen. Die Kampagne rund um Sebastian Fitzeks neuen Roman wurde in der Hauptkategorie “Bestseller-Marketing” ausgezeichnet.

AutorenCamp 2017 für innovative, audiovisuelle Inhalte – Jetzt bewerben!

Liebe Story-Fans,

wie jedes Jahr findet auch in diesem Juni (13.-18.) das tolle AutorenCamp im Rahmen des Wendland Shorts Kurzfilmfestivals auf dem Gutshof Herrenhaus Salderatzen im Wendland statt.

+++ Noch bis zum 16. Mai könnt ihr euch mit eurem Storytelling-Konzept/Projekt dafür bewerben. +++

Ich freue mich sehr, auch in diesem Jahr wieder als Storytelling-Coach mit Transmedia-Boss Marcus Meier und dem Pitch-Guru der UFA Thorsten Wiemer, sowie der wunderbaren Initiatorin Marieke Bittner vor Ort zu sein.

–––––––––

STOFFENTWICKLUNGSLAB UND PITCHFORUM FÜR INNOVATIVE AUDIOVISUELLE INHALTE
13. – 18. JUNI 2017, Salderatzen / Wendland

Alle Infos: http://wendland-shorts.de/autorencamp/

AchtNacht.online – Buchkampagne für den neuen Fitzek-Roman gelauncht

Screenshot der AchtNacht-Experience

Am 14. März erscheint Sebastian Fitzeks neuer Thriller “AchtNacht” beim Knaur Verlag.

Für die Storytelling- und Marketing-Agentur vm-people konzipierte und realisierte ich zusammen mit meinem Team eine personalisierte Web Experience zum Buch, die wir soeben gelauncht haben: AchtNacht.online.

Die Experience ist noch bis zum 17. März  in kompletter Form online zu erleben. (Danach nur noch in abgespeckter Variante…) Lasst euch überraschen… ;)

Nach “Abgeschnitten” ist das bereits die zweite Kampagne für einen Fitzek-Roman, an der ich mitwirken durfte.

###Update###

“AchtNacht” ist zum Erscheinungstag auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste gelandet! Yay!!

Gespensterjäger | Making of Hugo – Wie man ein Filmgespenst erschafft

Da ich seit dem StoryMOOC komplett unter die Schreibenden und Lehrenden abgetaucht bin, gab’s lange nichts mehr in Videoform von mir. Damit ist jetzt Schluss: Zusammen mit Julian van Dieken und Bernadette Klausberger habe ich ein Lehrvideo/Making Of zum neuen Kinofilm Gespensterjäger konzipiert bzw. umgesetzt.
Der Kinderfilm basiert auf Cornelia Funkes Bestsellerreihe und startet am 2. April im Kino.
Unser “Making of Hugo” führt ein in die Welt der Animation und Filmeffekte und zeigt, wie das Filmgespenst Hugo – gesprochen und basierend auf dem Spiel von Bastian Pastewka – entstanden ist. Da ich viele sehr liebe AnimatorInnen im Freundeskreis habe, die so tolle Arbeit “im Geheimen” erledigen, ist’s mir eine besondere Freude, den Blick ein wenig hinter die Kulissen und auf ihre Arbeit lenken zu können.

Viel Spaß beim Anschauen!

Interview: Die Zukunftsmacher und ihre Visionen für Bildung und Ausbildung, Forschung und Technik.

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat heute auf YouTube ein Videointerview mit mir veröffentlicht, in dem es um die Produktion und Intentionen unseres MOOCs “The Future of Storytelling” (#StoryMOOC) geht. Das Video gehört zur Webreihe “Die Zukunftsmacher und ihre Visionen für
Bildung und Ausbildung, Forschung und Technik” und wurde bereits im November im Rahmen der Konferenz “MOOCs & Beyond” gedreht.

Der Stifterverband und iversity zeichneten unser MOOC-Konzept im Frühsommer 2013 mit der MOOC Production Fellowship aus und förderten mein Team und mich mit 25.000€.

UPDATE: The Future of Storytelling on iversity.org and Facebook

As we are in full-on production mode for our MOOC ‘The Future of Storytelling’ here are some of the most important facts in short, that are new (or semi-new to old, once you’ve already found our other web sources).

First of all:


  • this post is in English, as you might have noticed. ; ) Due to time and technical issues we had to decide on one language to be able to launch in 2013. We decided on English as this the language most of our already-enrolled students speak/write/play…
  • all important updates, course description, and new enrolments are handled via our course website
  • production status and fun updates are available at our Facebook page, that is also accessible to our non-FB-students
  • if you haven’t already seen our promo video (produced for the production fellowship competition in May), look right here

What else is important?


We are going to launch on October 25th, the course will consist of 8 chapters.
Enrolment is free and open to anyone with an internet access and a passion for storytelling, be it university students, hobby storytellers, professional creators,… No requirements are necessary. That also means: don’t be surprised when there’ll be some basic lessons about storytelling as well. (This goes out to some certain game designers and media professors that contacted me about wanting to take part… ; )

We are very much looking forward to meeting all of you in October on www.iversity.org! Till then, you won’t hear much of me here besides on Facebook. Time is running and there is still so much to do to launch the best possible StoryMOOC we can offer you.

© Christina Maria Schollerer