Coaching beim AutorenCamp+ – Wendland Shorts Festival 2014

Am Sonntag ging das Kurzfilmfestival Wendland Shorts in Salderatzen zu Ende. Und damit das AutorenCamp+ 2014, das wie jedes Jahr 5 innovativen Projekten und ihren AutorInnen die Chance zu einer mehrtägigen All-Inclusive-Pitchvorbereitung gab: mit Einzelcoachings, Case Studies, Vorträgen, grafischer Unterstützung für die Präsnetation und viel Zeit in der Natur zum eigenständigen Arbeiten und Nachdenken. Die Ergebnisse wurden am Samstag vor der dreiköpfigen Jury aus Michael Luda (Bastei Media), Rebecca Ahlen (UFA Serial Drama) und dem Vorjahresgewinner Stephan Greitemeier gepitcht. Gewonnen hat den Silbernen Storch, den Preis für den besten AutorenCamp-Pitch das Autorenteam von “GÖRLIES”, die Berliner Knud Riepen, Robert Köhler und Moritz Jahn.

Die Gewinner des Festivals 2014 – (c) Wendland Shorts Festival

Die Gewinner 2014 mit dem Festival-Team – (c) Wendland Shorts Festival

 

Zum zweiten Jahr in Folge durfte ich als Storytelling-Coach dabei sein, und ich kann jedem eine Teilnahme am Festival und dem AutorenCamp einfach nur uneingeschränkt empfehlen. Die Möglichkeit, sich rundum versorgt mit anderen kreativen Menschen auf einen Gutshof auf dem Land zurückzuziehen, um dort an seinen Ideen zu arbeiten, ist einfach unbezahlbar. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle TeilnehmerInnen, meine Co-Coaches Marcus Meier, Thorsten Wiemer und AMOS, und vor allem natürlich an Marieke Bittner und ihr Team, die das AutorenCamp und dieses kleine, gemütliche, herzliche Festival auf die Beine stellen und gestellt haben.

Die Coaches (ohne AMOS) – (C) Wendland Shorts Festival

Die Coaches nach vollendeter Arbeit (ohne AMOS) – (c) Wendland Shorts Festival

Weitere Informationen:

Wendland Shorts Filmfestival
AutorenCamp
Das Festival auf Facebook

 

Mentoring im Haus der Kulturen der Welt

Ab Mitte Juni bis Ende August bin ich als Mentorin Teil des FUTURE-STORYTELLING-Projekts im Berliner Haus der Kulturen der Welt (HKW) unterwegs. (Nein, keine Verbindung zum MOOC “The Future of Storytelling”, außer mir… ab jetzt.)

Bis 30. April konnten KonzepterInnen ihre Ideen für innovative Formate einschicken. Ich bin gespannt, welche Projekte gewonnen haben und nun von meinen Mitmentoren und mir begleitet werden dürfen.

Die Jury:
Ilona Marenbach, Leiterin des multimedialen Projekts Wissenschaft am RBB
Prof. Hansjürgen Rosenbauer, Kulturtheoretiker, Moderator, Vorsitzender des Beirats des Medieninnovationszentrums Babelsberg
Ute Schaeffer, stellvertretende Direktorin der Deutschen Welle Akademie
Prof. Jan Schütte, Direktor der Deutschen Film- und Fernsehakademie, Berlin
Prof. Ulrich Weinberg, Direktor der HPI School of Design Thinking, Potsdam

In Kooperation mit dem Medieninnovationszentrum Babelsberg

Im Rahmen von DAS ANTHROPOZÄN-PROJEKT.

Vortrag bei Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: “Revolution im Hörsaal? Neuronen, Bilderflut und die MOOCs”

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) lädt am 09.09. um 19.00 in die Friedrichstraße zu einer neuen Veranstaltungsreihe, den “Montagsgesprächen”. Thema: “Revolution im Hörsaal? Neuronen, Bilderflut und die MOOCs”
Der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung aber hier erforderlich.

Im Rahmen der MOOC-Produktion zu “The Future of Storytelling” von EMW und FB Design an der FH Potsdam wurden unser MOOC-Regisseur Julian van Dieken und ich eingeladen, das Projekt vorzustellen und in diesem Rahmen mit zwei MOOC-Experten zu sprechen.
“Prof. Dr. Dr. Friedrich Hesse, Psychologe und Gründungsdirektor des Leibniz-Instituts für Wissensmedien, und Prof. Dr. Jörn Loviscach, Ingenieurmathematiker und “You-Tube-Professor” mit aktuell 10,4 Millionen Klicks, unterhalten sich über Chancen und Probleme des digitalen Lehrens und Lernens.” Quelle
Die Moderation übernimmt Dunja Funke.

Das StoryMOOC-Team und ich freuen uns über interessierte Gäste.

© Christina Maria Schollerer